image_pdf

Birgit Neemann

Presse-NWZ-Logo-1

Den kleine Maulwurf haben alle lieb 

Von Gabriele Bode
 

Berne Unter der Wiese von Bauer „Knolle“ und seinen Kühen lebt der Maulwurf Grabowski. Mit dem Landwirt, den Birgit Neemann in der Berner Kulturmühle bei ihrer alljährlichen Figurentheatervorstellung dieses Mal mit einer Kartoffel und einem Handschuh zum Leben erweckt, kommt der Maulwurf ganz gut klar. Auch mit dessen Kühen Liese, Lotte und Lotte- Liese oder den Krähen, die Grabowski gerne als leckeren Snack verspeisen würden. Ganz entsetzt ist der Maulwurf aber eines Tages, als ein Messtrupp seine Markierungsstäbe mitten durch seine Schlafhöhle bohrt. Als danach auch noch die Heinzelmann-Baukolonne mitten in Grabowskis Zuhause mit ihrer Arbeit beginnt, versteht der kleine Maulwurf die Welt nicht mehr. Schweren Herzens macht er sich auf den Weg, um eine neue Heimat zu suchen.

Ganz begeistert sind nicht nur die kleinen Zuschauer von dem Stück, das Birgit Neemann mit unkonventionellen Mitteln auf die Bühne bringt. Da wird eine Gießkanne zum Bagger umgebaut und die Bauarbeiterzwerge tauschen ihre Zipfelmützen gegen Ü-Ei-Bauhelme. Auch der Maulwurf und seine „Schauspielerkollegen“ kommen bestens an.

Nach der Vorstellung nutzen viele Kinder die Gelegenheit, um dem niedlichen Hauptdarsteller einmal übers Fell zu streicheln

wellenlinie_1

 

 

 

 

 

 

 

 

    Presse-WKR-Logo-1

    Birgit Neemann: Maulwurf Grabowski

    Von

     

    Puppenspielerin Birgit Neemann erfreute gut 50 Kinder und Erwachsene in der Kulturmühle mit einer Neuinszenierung des „Maulwurf Grabowski“. Basierend auf dem Kinderbuch spielt sie über fast 40 Minuten höchst amüsant mit der Vorstellungskraft der Kinder. In der Rahmenhandlung übernimmt die die Rolle von Elvira Blümel, die nach einer spannenden Geschichte für ihre Enkelin Pauline such. So entwickelt sie die Erlebnisse von Grabowski, der aus seinem Bau vertrieben wird, weil auf seiner Wiese ein Supermarkt gebaut wird.

    Birgit Neemanns Spiel überrascht auch durch die pfiffigen Requisiten. Sie kommt mit einer kleinen Bühne aus, auf der alles seinen wohldurchdachten Platz hat. Elvira Blümels Gartentisch ist mit einer grün-geblümten Decke Wiese für die Kühe Liese, Lotte und Lotteliese. Es sind Milchkartons, aus denen sich mit einem Handgriff Beine klappen lassen. Der Gartentisch lässt sich ruckzuck halbieren: Für Grabowskis Bau stellt die Puppenspielerin die hintere Hälfte hoch, seine Wanderung zu einer neuen Wiese findet auf der vorderen Hälfte statt.

    Landvermesser messen die Wiese aus. Ein Zollstock, der sich beliebig formen lässt, reicht hier für die Fantasie der Zuschauer. Ein gelber Helm und gelbe Gummistiefel stellen den Polier der Baufirma Heinzelmann dar. Bei den Bauarbeitern allerdings handelt es sich um eine Gruppe Zwerge, denen Birgit Neemann vor dem Betreten der Baustelle die roten Zipfelmützen gegen gelbe Helme tauscht.

    Das Puppenspiel bereitete Kindern wie Erwachsenen sichtliches Vergnügen. Viele Ideen sorgten bei Großen wie Kleinen gleichermaßen für Gelächter. So kommt Maulwurf Grabowski schließlich an eine viel befahrene Straße. Originelle Idee: Auf ein breites Band geklebte Spielzeugautos rasen – über ein großes Rad gekurbelt – an den Zuschauern vorüber.

    Am Ende der rund 40-minütigen Vorstellung bedankten sich einige Eltern bei Birgit Neemann für die hübsche Aufführung und fragten gleich nach dem Titel des Stückes in der Adventszeit 2017. Das werde der „Rabe Socke“ sein, erfuhren sie. Außer den Familien, die die öffentliche Vorstellung besuchten, sahen auch 220 Kinder der Kindertagesstätten Berne, Ganspe, Neuenkoop und des Spielkreises Tobias in gesonderten Vorstellungen den Maulwurf Grabowski in der Kulturmühle Berne.

    wellenlinie_1

      puppentheater-birgit-neemann-1-2017-12-08

      Samstag, 09. Dezember, 15:30

      Mobiles Figurentheater
        Birgit Neemann

          Rabe Socke

      Veranstaltung für Alle
       

      Die Geschichten vom Raben Socke
      freche und witzige Geschichten nach den Büchern von Nele Moost

      Für Kinder ab 3 Jahren und die ganze Familie.

       

      Eigentlich ist Rabe Socke ein netter Kerl, nur zeigt er diese Seite erst einmal nicht.
      Viel lieber ist er frech un d hat dann gar keine Lust, nett,  lieb  und hilfsbereit zu sein.
      Nest aufräumen ist für ihn ein Gräuel und dass seine Freunde ihm
      seine Geburtstagswünsche „stehlen ",  lässt ihn  richtig zornig werden.

      Doch dank seiner vielen F reunde lernt der kleine Rabe Socke, dass Freund schalt heißt,
      nicht alles nur nach  seinem  eigenen Kopf zu machen.

       

      Spieldauer: ca. 50 Minuten

      Eintritt 7 € (Vorverkauf 7 €)
      Weitere Info´s unter http://www.mobiles-figurentheater-bremen.de

      wellenlinie_1

       

       

       

       

        puppentheater-birgit-neemann-1-2017-12-08

        Freitag, 08. Dezember

        Mobiles Figurentheater
          Birgit Neemann

            Rabe Socke

        Veranstaltung für die Kindergärten

        Öffentliche Veranstaltung siehe 09.12.2017

         

        Die Geschichten vom Raben Socke
        freche und witzige Geschichten nach den Büchern von Nele Moost

        Für Kinder ab 3 Jahren und die ganze Familie.

         

        Eigentlich ist Rabe Socke ein netter Kerl, nur zeigt er diese Seite erst einmal nicht.
        Viel lieber ist er frech un d hat dann gar keine Lust, nett,  lieb  und hilfsbereit zu sein.
        Nest aufräumen ist für ihn ein Gräuel und dass seine Freunde ihm
        seine Geburtstagswünsche „stehlen ",  lässt ihn  richtig zornig werden.

        Doch dank seiner vielen F reunde lernt der kleine Rabe Socke, dass Freund schalt heißt,
        nicht alles nur nach  seinem  eigenen Kopf zu machen.

         

        Spieldauer: ca. 50 Minuten

        Eintritt 7,00 €
        Weitere Info´s unter http://www.mobiles-figurentheater-bremen.de

        wellenlinie_1

         

         

          puppentheater-birgit-neemann-1-2017-12-08

          Donnerstag, 07. Dezember

          Mobiles Figurentheater
            Birgit Neemann

             Rabe Socke

          Veranstaltung für die Kindergärten

          Öffentliche Veranstaltung siehe 09.12.2017

           

          Die Geschichten vom Raben Socke
          freche und witzige Geschichten nach den Büchern von Nele Moost

          Für Kinder ab 3 Jahren und die ganze Familie.

           

          Eigentlich ist Rabe Socke ein netter Kerl, nur zeigt er diese Seite erst einmal nicht.
          Viel lieber ist er frech un d hat dann gar keine Lust, nett,  lieb  und hilfsbereit zu sein.
          Nest aufräumen ist für ihn ein Gräuel und dass seine Freunde ihm
          seine Geburtstagswünsche „stehlen ",  lässt ihn  richtig zornig werden.

          Doch dank seiner vielen F reunde lernt der kleine Rabe Socke, dass Freund schalt heißt,
          nicht alles nur nach  seinem  eigenen Kopf zu machen.

           

          Spieldauer: ca. 50 Minuten

          Eintritt 7,00 €
          Weitere Info´s unter http://www.mobiles-figurentheater-bremen.de

          wellenlinie_1

           

            Presse-WKR-Logo-1

            "Maulwurf Grabowski" in Berne

            Von Hannelore Johannesdotter
             

            wellenlinie_1

              Presse-NWZ-Logo-1

              Der Maulwurf Grabowski kommt in die Kulturmühle 

              Von Luis Murschetz
               

              landkreis_delmenhorst_2_9d035617-490a-4dac-9818-8dbd143731b51-405x337Der Maulwurf Grabowski lebt auf der großen bunten Wiese eines Bauern am Stadtrand. Doch eines Tages wird sein behagliches und geruhsames Leben durch Baumaschinen gestört. Grabowski muss sich eine neue Wiese suchen. Wer wissen will, wie es weitergeht, sollte am Samstag, 3. Dezember, in die Kulturmühle in Berne, Lange Straße 74, kommen. Birgit Neemann vom Mobilen Figurentheater Bremen ist wieder zu Gast und führt das Stück „Der Maulwurf Grabowski“ nach dem Kinderbuch-Klassiker von Luis Murschetz auf. Geeignet ist das Stück, Dauer etwa 45 Minuten, für Kinder ab drei Jahren. Beginn ist um 15.30 Uhr. Der Eintritt kostet sechs Euro.

              wellenlinie_1

               

               

                Maulwurf Grabowski

                Samstag, 03. Dezember, 15:30

                Mobiles Figurentheater
                Birgit Neemann

                "Der Maulwurf Grabowski

                … nach dem Kinderbuch von Luis Murschetz, für Kinder ab 3 Jahren und die ganze Familie.

                Der Maulwurf Grabowski lebt auf der großen bunten Wiese eines Bauern am Stadtrand.
                Doch eines Tages wird sein behagliches und geruhsames Leben gestört.
                Viele Schwierigkeiten sind zu überwinden, aber ein starker Typ wie Grabowski
                lässt sich nicht so schnell unterkriegen.


                Eine spannende Geschichte über das Leben mit und in der Natur. 

                Spieldauer: ca. 45 Minuten.

                 

                 

                 

                Eintritt 6,00 €
                Mehr Informationen unter http://www.mobiles-figurentheater-bremen.de

                wellenlinie_1

                  birgit neemann_20151205-1

                  Samstag, 05. Dezember, 15:30

                  Mobiles Figurentheater
                  Birgit Neemann

                  Kleiner Eisbär, wohin fährst Du?   

                  Lars Eisbär hat endlich schwimmen gelernt. Übermütig und voller Stolz springt er immer wieder ins Wasser. Vor lauter Begeisterung merkt er gar nicht, wie er sich immer weiter vom Land entfernt und ins weite Meer raus treibt … oje, oje!

                  Diese turbulente und abenteuerliche Geschichte von Hans de Beer, welche gewiss gut ausgeht, versetzt die ganze Familie in große Spannung. 

                  Für Kinder ab 4 Jahre und die ganze Familie.

                  Spieldauer: ca. 50 Minuten.

                   

                  Eintritt 6,00 €
                  Mehr Informationen unter http://www.mobiles-figurentheater-bremen.de

                  Dazu reichen wir heiße Waffeln

                  wellenlinie_1

                    Birgit Neemann Puppentheater 1 2014 www

                    Samstag, 06. Dezember, 15:30

                    Mobiles Figurentheater
                    Birgit Neemann

                    Lotta aus der Krachmacherstraße   

                    Lotta kann eine ganze Menge: Sie kann Ski laufen, pfeifen, Blumen gießen, Geschirr spülen, rodeln und kranken Leuten helfen. Sogar Rad fahren kann sie – im Geheimen.

                    Geschichten nach den Kinderbüchern von Astrid Lindgren.

                    Für Kinder ab 4 Jahre und die ganze Familie.
                    Spieldauer: ca. 45 Minuten.

                    Eintritt 6,00 €
                    Mehr Informationen unter http://www.mobiles-figurentheater-bremen.de

                    Dazu reichen wir heiße Waffeln

                    wellenlinie_1

                      Presse-WKR-Logo-1

                      Puppenabenteuer im Meer

                      Von
                       

                      1079031_1_teasersmallnocrop_52a4e65282a3fBirgit Neemann mit dem „Regenbogenfisch“ in der Kulturmühle

                      Zacharias Zackenfisch, Kuno Kugelfisch und Henry Wal sind einige der Hauptdarsteller in Birgit Neemanns Aufführung vom „Regenbogenfisch“. Mit dem 45-Minuten-Stück begeisterte das Mobile Figurentheater Bremen jetzt 70 Kinder und Erwachsene in der Kulturmühle Berne.

                      Ein Besuch der kleinen Ein-Frau-Bühne ist im Programm der Kulturmühle Berne seit Jahren festes Familienangebot in der Vorweihnachtszeit. Dass die Puppenspielerin kein ausgesprochenes Weihnachtsstück auf die Bühne bringt, schmälert die Freude am Spiel in keiner Weise. Und dass sich neben den kleinen Mädchen und Jungen auch die Erwachsenen gut bei der durchdachten Darbietung unterhalten, spricht für das Niveau, auf dem Birgit Neemann arbeitet.

                      Der glitzernde Regenbogenfisch besteht bei Birgit Neemann einige Abenteuer mit seinen fantasievoll gebauten Freunden Zacharias, Kuno, Fridolin, und Henry, dazu der heilkundigen Muschel Amanda von Austerstedt. Auf der Suche nach Heilalgen in der Teufelsschlucht lernt Harald den Tintenfisch Inky kennen, der weltweit Handel mit Tinte treibt.

                      Birgit Neemann ist bei ihrer Aufführung Spielerin, Beleuchterin, Technikerin, Kulissenschieberin und Erzählerin in einer Person. Nichts bleibt dem Zufall überlassen. Das Drehbuch für den „Regenbogenfisch“ ist mit seinen Wechseln von Erzählung, Spiel, Musik und Gesang pädagogisch so überlegt konzipiert, dass der Spannungsbogen über die gesamte Spieldauer erhalten bleibt.

                      Alles ist durchdacht: Das temperamentvolle Spiel der farbenprächtigen Fische hinter einem transparenten Wellenvorhang genauso wie die Erzählung, zu der die Figurenspielerin alles Licht bis auf einen Spot auf ihr Gesicht löscht. Während sie erzählt, schneidet sie aus gefaltetem Papier eine Fischgirlande, die auseinander gefaltet zu einem ganzen Fischschwarm wird.

                      Zu Beginn der Vorstellung hatte Birgit Neemann über ihre Vorliebe für Reisezeitschriften vom Meer einen Rahmen für das Theaterstück abgesteckt. Am Ende trat sie wieder aus ihrer Kiosk-Kulisse und schloss das Stück mit glitzernden Fischschuppen ab, die sie an die Kinder verteilte.

                       

                      wellenlinie_1

                        Presse-NWZ-Logo-1

                        Regenbogenfisch besucht Kulturmühle

                        Von
                         

                        Berne Unterhaltsam und spannend wird es an diesem am Sonnabend, 7. Dezember, um 15.30 Uhr in der Kulturmühle Berne werden, wenn das mobile Figurentheater Bremen auftritt und die Kinder zum Staunen bringen wird. „Der Regenbogenfisch“ heißt das Stück, das aufgeführt wird.

                        Und darum geht es: Bunt glitzern die Schuppen des Regenbogenfisches Harald. Er lebt mit seinen Freunden in den Tiefen des Meeres. In mehreren Geschichten wird erzählt, wie der Regenbogenfisch verschiedene Schwierigkeiten überwindet. Poetisch-witzige Geschichten vom Meeresgrund für Kinder ab drei Jahre und die ganze Familie. Die Dauer des Spiels wird etwa 50 Minuten sein. Sechs Euro müssen als Eintritt bezahlt werden. Kartenvorverkauf: Restaurant Delicato (Zentrum Alte Molkerei), Weserstraße 28, Berne. Kartenvorbestellung: Telefon   04406/1203 und im Internet unter www.Kulturmuehle-Berne.de.

                        Mehr Infos unter  www.mobiles-figuren-theater-bremen.de

                        wellenlinie_1

                          spathquartett.jpg
                          • 103603Besucher:
                          • 2783pro Monat:
                          • 73pro Tag:
                          • 0Online: