image_pdf

Veranstaltung

Frauenfrüstück 1 2014 www

Jeden 01. Mittwoch, 09:00 – 12:00

Frauenfrühstück
in der Mühle

Zwischen klappernden Kaffeetassen und Käsebrötchen geht es zur Sache

Seit 20 Jahren ist das Frauenfrühstück eine Institution in Berne. Wir treffen uns regelmäßig an jedem ersten Mittwoch im Monat gegen 9:00 in der Kulturmühle. „Wir sind eine offene Runde. Jede ist willkommen“. „Wie man sieht, ist jedes Alter vertreten“.Frauenfrühstück 2009

Regelmäßig unternimmt die Gruppe gemeinsame Ausflüge. So ging es z. B. ins Klimahaus nach Bremerhaven, oder nach Berlin, zu einer Besichtigung des Reichstages. In diesen Jahr startet die Gruppe einen Ausflug nach Venedig.

Weitere Info´s:
 Karin Dialer-Strackerjan
 Email : Frauenfruehstueck@kulturmuehle-berne.de

 Telefon : 04404 / 9878766

Frauenfrüstück 2 2014 wwwwellenlinie_1
    Frauenfrüstück 1 2014 www

    Jeden 01. Mittwoch, 09:00 – 12:00

    Frauenfrühstück
    in der Mühle

    Zwischen klappernden Kaffeetassen und Käsebrötchen geht es zur Sache

    Seit 20 Jahren ist das Frauenfrühstück eine Institution in Berne. Wir treffen uns regelmäßig an jedem ersten Mittwoch im Monat gegen 9:00 in der Kulturmühle. „Wir sind eine offene Runde. Jede ist willkommen“. „Wie man sieht, ist jedes Alter vertreten“.Frauenfrühstück 2009

    Regelmäßig unternimmt die Gruppe gemeinsame Ausflüge. So ging es z. B. ins Klimahaus nach Bremerhaven, oder nach Berlin, zu einer Besichtigung des Reichstages. In diesen Jahr startet die Gruppe einen Ausflug nach Venedig.

    Weitere Info´s:
     Karin Dialer-Strackerjan
     Email : Frauenfruehstueck@kulturmuehle-berne.de

     Telefon : 04404 / 9878766

    Frauenfrüstück 2 2014 wwwwellenlinie_1
      Frauenfrüstück 1 2014 www

      Jeden 01. Mittwoch, 09:00 – 12:00

      Frauenfrühstück
      in der Mühle

      Zwischen klappernden Kaffeetassen und Käsebrötchen geht es zur Sache

      Seit 20 Jahren ist das Frauenfrühstück eine Institution in Berne. Wir treffen uns regelmäßig an jedem ersten Mittwoch im Monat gegen 9:00 in der Kulturmühle. „Wir sind eine offene Runde. Jede ist willkommen“. „Wie man sieht, ist jedes Alter vertreten“.Frauenfrühstück 2009

      Regelmäßig unternimmt die Gruppe gemeinsame Ausflüge. So ging es z. B. ins Klimahaus nach Bremerhaven, oder nach Berlin, zu einer Besichtigung des Reichstages. In diesen Jahr startet die Gruppe einen Ausflug nach Venedig.

      Weitere Info´s:
       Karin Dialer-Strackerjan
       Email : Frauenfruehstueck@kulturmuehle-berne.de

       Telefon : 04404 / 9878766

      Frauenfrüstück 2 2014 wwwwellenlinie_1
        Frauenfrüstück 1 2014 www

        Jeden 01. Mittwoch, 09:00 – 12:00

        Frauenfrühstück
        in der Mühle

        Zwischen klappernden Kaffeetassen und Käsebrötchen geht es zur Sache

        Seit 20 Jahren ist das Frauenfrühstück eine Institution in Berne. Wir treffen uns regelmäßig an jedem ersten Mittwoch im Monat gegen 9:00 in der Kulturmühle. „Wir sind eine offene Runde. Jede ist willkommen“. „Wie man sieht, ist jedes Alter vertreten“.Frauenfrühstück 2009

        Regelmäßig unternimmt die Gruppe gemeinsame Ausflüge. So ging es z. B. ins Klimahaus nach Bremerhaven, oder nach Berlin, zu einer Besichtigung des Reichstages. In diesen Jahr startet die Gruppe einen Ausflug nach Venedig.

        Weitere Info´s:
         Karin Dialer-Strackerjan
         Email : Frauenfruehstueck@kulturmuehle-berne.de

         Telefon : 04404 / 9878766

        Frauenfrüstück 2 2014 wwwwellenlinie_1
          Frauenfrüstück 1 2014 www

          Jeden 01. Mittwoch, 09:00 – 12:00

          Frauenfrühstück
          in der Mühle

          Zwischen klappernden Kaffeetassen und Käsebrötchen geht es zur Sache

          Seit 20 Jahren ist das Frauenfrühstück eine Institution in Berne. Wir treffen uns regelmäßig an jedem ersten Mittwoch im Monat gegen 9:00 in der Kulturmühle. „Wir sind eine offene Runde. Jede ist willkommen“. „Wie man sieht, ist jedes Alter vertreten“.Frauenfrühstück 2009

          Regelmäßig unternimmt die Gruppe gemeinsame Ausflüge. So ging es z. B. ins Klimahaus nach Bremerhaven, oder nach Berlin, zu einer Besichtigung des Reichstages. In diesen Jahr startet die Gruppe einen Ausflug nach Venedig.

          Weitere Info´s:
           Karin Dialer-Strackerjan
           Email : Frauenfruehstueck@kulturmuehle-berne.de

           Telefon : 04404 / 9878766

          Frauenfrüstück 2 2014 wwwwellenlinie_1

            Freitag, 09. Februar, 20:00

            Tina Teubner

                 Männer brauchen Grenzen

             

            Tina Teubner, begnadete Komikerin, überirdische Musikerin, Kernkompetenz auf dem Gebiet des autoritären Liebesliedes, lebt in Köln als alleinerziehende Ehefrau. Gereift durch zahllose Ehejahre weiß sie, daß nur eine entschiedene Hand zum Glück führt: Warum soll das, was für die Kinder gut ist, nicht auch für den Mann gut sein?

             

            Mit ihrer rasiermesserscharfen Intelligenz, ihrem unwiderstehlichen Humor und ihrer weltumfassenden Herzenswärme tackert sie dem Publikum ihre Wahrheiten in Hirn, Herz und Gehörgang. Am Klavier: Ben Süverkrüp, der sich vorgenommen hat, als Ein-Mann-Kapelle die Berliner Philharmoniker in den Schatten zu stellen.

             

            Weil Tina Teubner von Geburt an die Grenzüberschreitung praktiziert, wird es zwischendurch grenzenlos albern. Grenzenlos wehmütig. Grenzenlos mitreißend. Aber immer hemmungslos wesentlich:

             

            "Tina Teubner war, ist und bleibt die aufregendste, nachhaltigste und unterhaltsamste Frau der deutschen Kleinkunstszene." (HSA)

             

            "Der personifizierte Protest gegen jedwede Erstarrung.
            Die leibhaftige Sabotage am Glatten, Gleichförmigen.
            Das hochprozentige Gegengift gegen die Langeweile." (WAZ)

             

            Wer hier das übliche Mann-Frau-Geplänkel erwartet, wird auf das Königlichste enttäuscht. Zwei Stunden Tina Teubner sind so schön wie die erste Liebe und so wirksam wie zwei Jahre Couch. Hingehen!

            Eintritt 20 € (Vorverkauf 18 €)
            wellenlinie_1

              Frauenfrüstück 1 2014 www

              Jeden 01. Mittwoch, 09:00 – 12:00

              Frauenfrühstück
              in der Mühle

              Zwischen klappernden Kaffeetassen und Käsebrötchen geht es zur Sache

              Seit 20 Jahren ist das Frauenfrühstück eine Institution in Berne. Wir treffen uns regelmäßig an jedem ersten Mittwoch im Monat gegen 9:00 in der Kulturmühle. „Wir sind eine offene Runde. Jede ist willkommen“. „Wie man sieht, ist jedes Alter vertreten“.Frauenfrühstück 2009

              Regelmäßig unternimmt die Gruppe gemeinsame Ausflüge. So ging es z. B. ins Klimahaus nach Bremerhaven, oder nach Berlin, zu einer Besichtigung des Reichstages. In diesen Jahr startet die Gruppe einen Ausflug nach Venedig.

              Weitere Info´s:
               Karin Dialer-Strackerjan
               Email : Frauenfruehstueck@kulturmuehle-berne.de

               Telefon : 04404 / 9878766

              Frauenfrüstück 2 2014 wwwwellenlinie_1
                Frauenfrüstück 1 2014 www

                Jeden 01. Mittwoch, 09:00 – 12:00

                Frauenfrühstück
                in der Mühle

                Zwischen klappernden Kaffeetassen und Käsebrötchen geht es zur Sache

                Seit 20 Jahren ist das Frauenfrühstück eine Institution in Berne. Wir treffen uns regelmäßig an jedem ersten Mittwoch im Monat gegen 9:00 in der Kulturmühle. „Wir sind eine offene Runde. Jede ist willkommen“. „Wie man sieht, ist jedes Alter vertreten“.Frauenfrühstück 2009

                Regelmäßig unternimmt die Gruppe gemeinsame Ausflüge. So ging es z. B. ins Klimahaus nach Bremerhaven, oder nach Berlin, zu einer Besichtigung des Reichstages. In diesen Jahr startet die Gruppe einen Ausflug nach Venedig.

                Weitere Info´s:
                 Karin Dialer-Strackerjan
                 Email : Frauenfruehstueck@kulturmuehle-berne.de

                 Telefon : 04404 / 9878766

                Frauenfrüstück 2 2014 wwwwellenlinie_1
                  Frauenfrüstück 1 2014 www

                  Jeden 01. Mittwoch, 09:00 – 12:00

                  Frauenfrühstück
                  in der Mühle

                  Zwischen klappernden Kaffeetassen und Käsebrötchen geht es zur Sache

                  Seit 20 Jahren ist das Frauenfrühstück eine Institution in Berne. Wir treffen uns regelmäßig an jedem ersten Mittwoch im Monat gegen 9:00 in der Kulturmühle. „Wir sind eine offene Runde. Jede ist willkommen“. „Wie man sieht, ist jedes Alter vertreten“.Frauenfrühstück 2009

                  Regelmäßig unternimmt die Gruppe gemeinsame Ausflüge. So ging es z. B. ins Klimahaus nach Bremerhaven, oder nach Berlin, zu einer Besichtigung des Reichstages. In diesen Jahr startet die Gruppe einen Ausflug nach Venedig.

                  Weitere Info´s:
                   Karin Dialer-Strackerjan
                   Email : Frauenfruehstueck@kulturmuehle-berne.de

                   Telefon : 04404 / 9878766

                  Frauenfrüstück 2 2014 wwwwellenlinie_1
                    Frauenfrüstück 1 2014 www

                    Jeden 01. Mittwoch, 09:00 – 12:00

                    Frauenfrühstück
                    in der Mühle

                    Zwischen klappernden Kaffeetassen und Käsebrötchen geht es zur Sache

                    Seit 20 Jahren ist das Frauenfrühstück eine Institution in Berne. Wir treffen uns regelmäßig an jedem ersten Mittwoch im Monat gegen 9:00 in der Kulturmühle. „Wir sind eine offene Runde. Jede ist willkommen“. „Wie man sieht, ist jedes Alter vertreten“.Frauenfrühstück 2009

                    Regelmäßig unternimmt die Gruppe gemeinsame Ausflüge. So ging es z. B. ins Klimahaus nach Bremerhaven, oder nach Berlin, zu einer Besichtigung des Reichstages. In diesen Jahr startet die Gruppe einen Ausflug nach Venedig.

                    Weitere Info´s:
                     Karin Dialer-Strackerjan
                     Email : Frauenfruehstueck@kulturmuehle-berne.de

                     Telefon : 04404 / 9878766

                    Frauenfrüstück 2 2014 wwwwellenlinie_1
                      Frauenfrüstück 1 2014 www

                      Jeden 01. Mittwoch, 09:00 – 12:00

                      Frauenfrühstück
                      in der Mühle

                      Zwischen klappernden Kaffeetassen und Käsebrötchen geht es zur Sache

                      Seit 20 Jahren ist das Frauenfrühstück eine Institution in Berne. Wir treffen uns regelmäßig an jedem ersten Mittwoch im Monat gegen 9:00 in der Kulturmühle. „Wir sind eine offene Runde. Jede ist willkommen“. „Wie man sieht, ist jedes Alter vertreten“.Frauenfrühstück 2009

                      Regelmäßig unternimmt die Gruppe gemeinsame Ausflüge. So ging es z. B. ins Klimahaus nach Bremerhaven, oder nach Berlin, zu einer Besichtigung des Reichstages. In diesen Jahr startet die Gruppe einen Ausflug nach Venedig.

                      Weitere Info´s:
                       Karin Dialer-Strackerjan
                       Email : Frauenfruehstueck@kulturmuehle-berne.de

                       Telefon : 04404 / 9878766

                      Frauenfrüstück 2 2014 wwwwellenlinie_1
                        Frauenfrüstück 1 2014 www

                        Jeden 01. Mittwoch, 09:00 – 12:00

                        Frauenfrühstück
                        in der Mühle

                        Zwischen klappernden Kaffeetassen und Käsebrötchen geht es zur Sache

                        Seit 20 Jahren ist das Frauenfrühstück eine Institution in Berne. Wir treffen uns regelmäßig an jedem ersten Mittwoch im Monat gegen 9:00 in der Kulturmühle. „Wir sind eine offene Runde. Jede ist willkommen“. „Wie man sieht, ist jedes Alter vertreten“.Frauenfrühstück 2009

                        Regelmäßig unternimmt die Gruppe gemeinsame Ausflüge. So ging es z. B. ins Klimahaus nach Bremerhaven, oder nach Berlin, zu einer Besichtigung des Reichstages. In diesen Jahr startet die Gruppe einen Ausflug nach Venedig.

                        Weitere Info´s:
                         Karin Dialer-Strackerjan
                         Email : Frauenfruehstueck@kulturmuehle-berne.de

                         Telefon : 04404 / 9878766

                        Frauenfrüstück 2 2014 wwwwellenlinie_1
                          Frauenfrüstück 1 2014 www

                          Jeden 01. Mittwoch, 09:00 – 12:00

                          Frauenfrühstück
                          in der Mühle

                          Zwischen klappernden Kaffeetassen und Käsebrötchen geht es zur Sache

                          Seit 20 Jahren ist das Frauenfrühstück eine Institution in Berne. Wir treffen uns regelmäßig an jedem ersten Mittwoch im Monat gegen 9:00 in der Kulturmühle. „Wir sind eine offene Runde. Jede ist willkommen“. „Wie man sieht, ist jedes Alter vertreten“.Frauenfrühstück 2009

                          Regelmäßig unternimmt die Gruppe gemeinsame Ausflüge. So ging es z. B. ins Klimahaus nach Bremerhaven, oder nach Berlin, zu einer Besichtigung des Reichstages. In diesen Jahr startet die Gruppe einen Ausflug nach Venedig.

                          Weitere Info´s:
                           Karin Dialer-Strackerjan
                           Email : Frauenfruehstueck@kulturmuehle-berne.de

                           Telefon : 04404 / 9878766

                          Frauenfrüstück 2 2014 wwwwellenlinie_1
                            puppentheater-birgit-neemann-1-2017-12-08

                            Samstag, 09. Dezember, 15:30

                            Mobiles Figurentheater
                              Birgit Neemann

                                Rabe Socke

                            Veranstaltung für Alle
                             

                            Die Geschichten vom Raben Socke
                            freche und witzige Geschichten nach den Büchern von Nele Moost

                            Für Kinder ab 3 Jahren und die ganze Familie.

                             

                            Eigentlich ist Rabe Socke ein netter Kerl, nur zeigt er diese Seite erst einmal nicht.
                            Viel lieber ist er frech un d hat dann gar keine Lust, nett,  lieb  und hilfsbereit zu sein.
                            Nest aufräumen ist für ihn ein Gräuel und dass seine Freunde ihm
                            seine Geburtstagswünsche „stehlen ",  lässt ihn  richtig zornig werden.

                            Doch dank seiner vielen F reunde lernt der kleine Rabe Socke, dass Freund schalt heißt,
                            nicht alles nur nach  seinem  eigenen Kopf zu machen.

                             

                            Spieldauer: ca. 50 Minuten

                            Eintritt 7 € (Vorverkauf 7 €)
                            Weitere Info´s unter http://www.mobiles-figurentheater-bremen.de

                            wellenlinie_1

                             

                             

                             

                             

                              puppentheater-birgit-neemann-1-2017-12-08

                              Freitag, 08. Dezember

                              Mobiles Figurentheater
                                Birgit Neemann

                                  Rabe Socke

                              Veranstaltung für die Kindergärten

                              Öffentliche Veranstaltung siehe 09.12.2017

                               

                              Die Geschichten vom Raben Socke
                              freche und witzige Geschichten nach den Büchern von Nele Moost

                              Für Kinder ab 3 Jahren und die ganze Familie.

                               

                              Eigentlich ist Rabe Socke ein netter Kerl, nur zeigt er diese Seite erst einmal nicht.
                              Viel lieber ist er frech un d hat dann gar keine Lust, nett,  lieb  und hilfsbereit zu sein.
                              Nest aufräumen ist für ihn ein Gräuel und dass seine Freunde ihm
                              seine Geburtstagswünsche „stehlen ",  lässt ihn  richtig zornig werden.

                              Doch dank seiner vielen F reunde lernt der kleine Rabe Socke, dass Freund schalt heißt,
                              nicht alles nur nach  seinem  eigenen Kopf zu machen.

                               

                              Spieldauer: ca. 50 Minuten

                              Eintritt 7,00 €
                              Weitere Info´s unter http://www.mobiles-figurentheater-bremen.de

                              wellenlinie_1

                               

                               

                                puppentheater-birgit-neemann-1-2017-12-08

                                Donnerstag, 07. Dezember

                                Mobiles Figurentheater
                                  Birgit Neemann

                                   Rabe Socke

                                Veranstaltung für die Kindergärten

                                Öffentliche Veranstaltung siehe 09.12.2017

                                 

                                Die Geschichten vom Raben Socke
                                freche und witzige Geschichten nach den Büchern von Nele Moost

                                Für Kinder ab 3 Jahren und die ganze Familie.

                                 

                                Eigentlich ist Rabe Socke ein netter Kerl, nur zeigt er diese Seite erst einmal nicht.
                                Viel lieber ist er frech un d hat dann gar keine Lust, nett,  lieb  und hilfsbereit zu sein.
                                Nest aufräumen ist für ihn ein Gräuel und dass seine Freunde ihm
                                seine Geburtstagswünsche „stehlen ",  lässt ihn  richtig zornig werden.

                                Doch dank seiner vielen F reunde lernt der kleine Rabe Socke, dass Freund schalt heißt,
                                nicht alles nur nach  seinem  eigenen Kopf zu machen.

                                 

                                Spieldauer: ca. 50 Minuten

                                Eintritt 7,00 €
                                Weitere Info´s unter http://www.mobiles-figurentheater-bremen.de

                                wellenlinie_1

                                 

                                  Lesebrille auf alten und neuen Büchern in verschiedenen Druckschriften, aufgenommen am 2.4.2012. Foto: Jens Kalaene dpa/lbn

                                  Samstag, 21. Oktober, 19:30

                                  Bücherwochen "FRIEDENLIEBEN"

                                       Vortrag / Lesung Alfred Büngen

                                   

                                   

                                  Literarisches Schreiben mit Kindern und Jugendlichen
                                  als Beitrag zur Ausbildung von Identität und sozialer Kompetenz

                                   

                                  Alfred Büngen aus Vechta:

                                    Verleger, Germanist und Pädagoge

                                   

                                  weitere Info´s unter: http://www.reinhardrakow.de/

                                  wellenlinie_1

                                   
                                    Lesebrille auf alten und neuen Büchern in verschiedenen Druckschriften, aufgenommen am 2.4.2012. Foto: Jens Kalaene dpa/lbn

                                    Freitag, 01. Dezember, 19:30

                                    Bücherwochen "FRIEDENLIEBEN"

                                      Vortrag / Lesung Prof. Dr. Gerhard Trabert
                                                                    und Anita Zimmermann

                                     

                                    „Gratwanderung“

                                    Als „Arzt ohne Grenzen“ rund um die Welt 
                                    Berichte, Reflektionen und Musik

                                     

                                    Prof. Dr. Gerhard aus ReinMain:

                                      Hochschule Wiesbaden, Arzt & Dipl. Pädagoge
                                     

                                    Anita Zimmernmann aus Mainz:

                                      Dipl. Sozialpädagogin

                                     

                                    weitere Info´s unter: http://www.reinhardrakow.de/

                                    wellenlinie_1

                                      Lesebrille auf alten und neuen Büchern in verschiedenen Druckschriften, aufgenommen am 2.4.2012. Foto: Jens Kalaene dpa/lbn

                                      Samstag, 18. November, 19:30

                                      Bücherwochen "FRIEDENLIEBEN"

                                           Vortrag / Lesung Ulrike Hermann

                                       

                                      Marx, Locke, Keynes
                                      – Konflikt- und Befriedungspotentiale makro- ökonomischer Konzepte

                                       

                                      Ulrike Hermann aus Berlin:

                                        Wirtschafsjournalistin (taz), Autorin

                                       

                                      weitere Info´s unter: http://www.reinhardrakow.de/

                                      wellenlinie_1

                                        Lesebrille auf alten und neuen Büchern in verschiedenen Druckschriften, aufgenommen am 2.4.2012. Foto: Jens Kalaene dpa/lbn

                                        Montag, 06. November, 20:00

                                        Bücherwochen "FRIEDENLIEBEN"

                                             Vortrag / Lesung Björn Thümler

                                         

                                        „Braucht man Verträge, damit die Muslime zu Deutschland gehören?“

                                         

                                        Björn Thümler aus Berne:

                                          Politiker, Magister Politik- und Geschichtswissenschaften

                                         

                                        weitere Info´s unter: http://www.reinhardrakow.de/

                                        wellenlinie_1

                                          brot und lyrik-20161202-1

                                          Freitag, 03. November, 19:00

                                          Lesebühne

                                               Brot & Lyrik

                                           

                                          Langatmige Leseleier und lustloses Lesungspublikum? Nicht in der Kulturmühle!

                                          Bei der Lesebühne „Brot und Lyrik“ ist Unterhaltung garantiert.
                                          Hier treffen junge Künstler aus dem Genre Poetry Slam mit neuen Ideen
                                          auf die Welt der Poesie und begleiten euch durch einen Abend voller Spannung, Spaß und Lyrik

                                           

                                           

                                          Eintritt Frei 
                                          wellenlinie_1

                                            Lesebrille auf alten und neuen Büchern in verschiedenen Druckschriften, aufgenommen am 2.4.2012. Foto: Jens Kalaene dpa/lbn

                                            Samstag, 28. Oktober, 19:30

                                            Bücherwochen

                                                 Vortrag / Lesung Dr. Klaus Thörner

                                             

                                            „Arbeit macht frei“
                                            Martin Luthers Antijudaismus, protestantische Arbeitsethik und die Folgen

                                             

                                            Dr. Klaus Thörner aus Oldenburg:

                                              Dipl.-Sozialpädagoge und Sozialwissenschaftler

                                             

                                            weitere Info´s unter: http://www.reinhardrakow.de/

                                            wellenlinie_1

                                              la-signora-3-2017-10-14

                                              Samstag, 14. Oktober, 20:00

                                              Comedy

                                                   La Signora 

                                               

                                              La Signora

                                              „Träume und Tabletten“

                                              Da isse wieder: Sie ist nicht eine Frau, sondern DIE Frau. La Signora. Diseuse. Direkteuse.

                                              Dompteuse. Mit Dutt und Denkerstirn revolutioniert Carmela de Feo auch in ihrem dritten

                                              Bühnenprogramm wieder gängige Auffassungen weiblicher Erotik. Und liefert dazu mondäne

                                              Gags im Akkord (eon).

                                              la-signora-2-2017-10-14Die Lady in Black is back: „Man nennt mich La Signora und ich bin eine Frrrauu.“ Mit diesem Satz

                                              hat sich Carmela de Feo selbst ein Comedy-Denkmal gesetzt. Mit Hirn, Scharme und Schnauze

                                              setzt sie neue Akzente in der deutschen Humorlandschaft. Schwarz ist das neue Pink: Die Femme

                                              Brachial gibt sich gewohnt kühn und kühl, zeigt aber auch jede Menge Gefühl.

                                              Nach ihren verzweifelten Bräutigamfang-Versuchen resigniert La Signora in ihrem dritten

                                              Programm keineswegs. Sie ist nicht mehr von Kopf bis Fuß auf Hiebe eingestellt, sondern scheucht

                                              sich selbst unbarmherzig wie einen Gaul durch den Ernst des Lebens. Sucht hemmungslos nach

                                              Menschen, denen es noch schlechter geht als ihr. Allen, die sinnsuchend durchs Leben stolpern,

                                              raunt das rassige Ruhrgebietsvollweib mit Italo-Wurzeln seine geballte Lebensweisheit zu: Für alles

                                              gibt es eine Lösung: „Träume nicht Dein Leben, sondern nimm Deine Tabletten!“

                                              Wenn die eiserne Lady aus Oberhausen mit flinken Fingern ihr Instrument umgarnt und ihr

                                              Mundwerk dazu Tango tanzt, liegt ihr nicht nur die Männerwelt zu Füßen. Virtuos und angstfrei

                                              tastet sie sich an die Themen, die uns wirklich bewegen: Ob Eskort-Service für Hässliche oder

                                              Frühstück nach dem Tod, mit jeder Menge Feuer im Faltenrock präsentiert die Schwarze Nudel des

                                              Frauenkabaretts mondänes musikalisches Komasaufen: Wahnwitzig mutiert sie von der „Sex

                                              Bomb“ zur Miss Marple. Und wenn die graubestrumpften Beine auch mal Riverdance tanzen,

                                              versinkt der Zuschauer hilflos im Bällchenbad der Emotionen.

                                              Trotzdem, La Signora zeigt immer noch, wer hier den Gehrock anhat. Fast meint man, unter ihrem

                                              gestrengen Nadelstreifenblüschen ein T-Shirt mit dem Aufdruck „Ich Chefin, du niente!“ aufblitzen

                                              zu sehen. Und wenn sie mit gestrengem Blick durchs Publikum marschiert, dann sollte der

                                              Zuschauer seine Tabletten griffbereit haben. Denn der fleischgewordene Mix aus Sophia Loren und

                                              Mutter Beimer ist der Traum, den bislang keiner gewagt hat, zu träumen. Ein Haarnetz für ein

                                              Halleluja!

                                               

                                              Weitere Info´s unter http://www.la-signora.de

                                               

                                               

                                              Eintritt 20 € (Vorverkauf 18 €)
                                              wellenlinie_1

                                                Lesebrille auf alten und neuen Büchern in verschiedenen Druckschriften, aufgenommen am 2.4.2012. Foto: Jens Kalaene dpa/lbn

                                                Freitag, 27. Oktober, 19:30

                                                Bücherwochen "FRIEDENLIEBEN"

                                                     Vortrag / Lesung Thomas Praßer 

                                                 

                                                „Das wird man ja wohl noch mal sagen dürfen!“
                                                Aktueller Rechtspopulismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit

                                                 

                                                Thomas Praßer aus Bielefeld:

                                                  Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung
                                                  der Universität Bielefeld

                                                 

                                                weitere Info´s unter: http://www.reinhardrakow.de/

                                                wellenlinie_1

                                                  Lesebrille auf alten und neuen Büchern in verschiedenen Druckschriften, aufgenommen am 2.4.2012. Foto: Jens Kalaene dpa/lbn

                                                  Samstag, 23. September, 19:30

                                                  Bücherwochen "FRIEDENLIEBEN"

                                                       Vortrag / Lesung Claire Deery 

                                                   

                                                   

                                                  „Was bleibt.“
                                                  Die Situation von Flüchtlingen in Deutschland
                                                  nach den letzten Asylrechtsänderungen

                                                   

                                                  Claire Deery aus Göttingen:

                                                    Rechtsanwältin, Vorsitzende Nds. Flüchtlingsrat, 
                                                    Mitglied der Härtefallkommission

                                                   

                                                  weitere Info´s unter: http://www.reinhardrakow.de/

                                                  wellenlinie_1

                                                    Lesebrille auf alten und neuen Büchern in verschiedenen Druckschriften, aufgenommen am 2.4.2012. Foto: Jens Kalaene dpa/lbn

                                                    Freitag, 22. September, 20:00

                                                    Bücherwochen

                                                         Eröffnungsveranstaltung 

                                                     

                                                    „FRIEDENLIEBEN“

                                                     

                                                    DIE ANTHOLOGIE DER

                                                    VI. BERNER BÜCHERWOCHEN 2017

                                                    weitere Info´s unter: http://www.reinhardrakow.de/


                                                    wellenlinie_1

                                                      bremer-kriminaltheater-1-2017-05-20

                                                      Samstag, 20. Mai, 20:00

                                                      Bremer Kriminaltheater
                                                           „Die Panne“

                                                       

                                                      Friedrich Dürrenmatt, die Panne

                                                      bremer-kriminaltheater-2-2017-05-20

                                                      Alfredo Traps hat auf einer Geschäftsreise eine Autopanne, die

                                                      ihn zwingt, in dem Kaff, in dem sein Auto liegenbleibt, zu

                                                      übernachten. Da der Kleinviehzüchterverband tagt, sind die

                                                      Hotels und Gasthäuser samt und sonders belegt. 

                                                      In der Weißen Villa des Herrn Werge aber, heißt es, würden

                                                      Fremdenzimmer angeboten. Herr Werge erweist sich als überaus

                                                      großzügiger Gastgeber, der seinen Übernachtungsgast nicht nur
                                                      zu
                                                      einem opulenten Abendessen, sondern auch zur Teilnahme an

                                                      einem Spiel einlädt, das von der illustren Runde älterer

                                                       

                                                      Herren, die sich in der Weißen Villa versammelt haben, offenbar regelmäßig betrieben wird.

                                                       

                                                      Während des mehrgängigen Menüs nimmt das Spiel allmählich Kontur an: die älteren Herren entpuppen sich als pensionierter Richter, Staatsanwalt, Verteidiger und Henker, die ihren ehemaligen Beschäftigungen nun zum bloßen Zeitvertreib nachgehen und „Gericht“ spielen. Meistens werden historische Prozesse nachgespielt, gern aber wird auch ein zufällig anwesender Gast zum Angeklagten ihrer unkonventionellen Gerichtsverhandlungen.

                                                       

                                                      Auf der Grundlage der Hörspielfassung hat Ralf Knapp eine ebenso kurzweilige wie hintergründige Solo-Lese-Performance entwickelt, in der er sämtliche Rollen übernimmt und sie dabei so plastisch Gestalt annehmen lässt, dass man mit dem Eindruck das Haus verlässt, man habe ein ganzes Ensemble auf der Bühne gesehen.

                                                       

                                                      Das in dem Stück vorkommende Menü wird von uns in einer Fingerfoodvariante
                                                      zur Lesung gereicht.

                                                       

                                                      Eintritt 25 € incl. Essen (Nur Vorverkauf / Keine Abendkasse!!!)
                                                      wellenlinie_1

                                                        annie-heger-2-2017-04-29

                                                        Samstag, 29. April, 20:00

                                                        Annie Heger

                                                             „Watt’n Skandal“

                                                         

                                                        Musikkabarett op platt

                                                        anni-heger-4-2017-04-29Nachdem sie 2012 den Mephisto im plattdeutschen Faust am Oldenburgischen Staatstheater spielte, hat sie meine Muttersprache neu für sich und ihr künstlerisches Schaffen entdeckt.
                                                        .

                                                        Also schrieb sie ein charmant-komödiantisches Bühnenprogramm op platt. WATT’N SKANDAAL!

                                                        .
                                                        Mit diesem Programm tourt sie seit Februar 2013 durch ganz Norddeutschland. Ausschnitte daraus konnte man seitdem bei großen Open-Air Festivals bis hin zu abendfüllenden Shows im Ohnsorg Theater in Hamburg sehen.
                                                        Und sie hat etwas zu erzählen. Ihr Leben fing ja schon skandalös an, mit schwarzen Haaren: „Watt is de schwart!“ Dabei hätte es blond so einfach sein können…
                                                        Was also tun? Getreu dem Motto „Beter een lüttje Fisch, as gor keen up’n Disch!“, macht Annie aus der Not eine Tugend und präsentiert uns den Glamour einer gnadenlos unterschätzten Metropolregion der Herzen: den Glamour Ostfrieslands.

                                                        In 90 Minuten singt und plaudert sie sich durch skurrile Geschichten, heiße Gerüchte, halbseidene Verschwörungstheorien und bewegende Erinnerungen, scherzt, kokettiert und redet sich in manch intimen Momenten regelrecht um Kopf und Kragen. Sie enthüllt neben wohl gehüteten Geheimnissen ungeahnte Wünsche und Sehnsüchte, und beweist noch ganz nebenbei, dass Platt eben doch sexy ist!

                                                         

                                                        Eintritt 15 € (Vorverkauf 13 €)
                                                        wellenlinie_1

                                                          brot und lyrik-20161202-1

                                                          Freitag, 28. April, 19:00

                                                          Lesebühne

                                                               Brot & Lyrik

                                                           

                                                          Langatmige Leseleier und lustloses Lesungspublikum? Nicht in der Kulturmühle!

                                                          Bei der Lesebühne „Brot und Lyrik“ ist Unterhaltung garantiert.
                                                          Hier treffen junge Künstler aus dem Genre Poetry Slam mit neuen Ideen
                                                          auf die Welt der Poesie und begleiten euch
                                                          durch einen Abend voller Spannung, Spaß und Lyrik

                                                          Eintritt Frei 
                                                          wellenlinie_1

                                                            folkbirds-1-2017-04-08

                                                            Samstag, 08. April, 20:00

                                                            !!! Abgesagt !!!! Folk, Jazz & mehr

                                                                 Folkbirds Celtic Fire

                                                             

                                                            folkbirds-3-2017-04-08 !!!!! Fällt leider wegen Erkrankung aus !!!!

                                                            Folkbirds – veröffentlichen ihre CD "Celtic Fire" und gehen damit auf Tour von März bis Ende April 2017.
                                                            Zu hören sind sie hauptsächlich in Nord Deutschland, u.a. in Schwerin, Cuxhaven, Bremen, Bad Zwischenahn, Plüschow, Berne, Ückermünde, Damshagen, Osnabrück, Leer. Das Programm "Celtic Fire" bietet den Zuhörern eine Mischung aus irischer, schottischer und kanadischer Cape Breton Musik kombiniert mit Improvisationen, alten keltischen Volksweisen in modernen Arrangements und starken Blues-Einflussen sowie eigene Songs.

                                                            Durch die originelle Mischung von Stilen und Besetzungen ist das Programm besonders durch die Vielfalt attraktiv.

                                                            Virtuose Gitarren-soli und das Verschmelzen von den Frauenstimmen im irischen Gesang umrahmt von abwechslungsreichem, dynamischen Cajon-Spiel  macht den Musikabend atmosphärisch und farbenreich.

                                                            Folkbirds; Cara Thompson (Violine, Gesang und Klavier) und Dasha Wright (Violine, Bratsche und Gesang)

                                                            An der Gitarre und Bass; Kai Kampf und Veith Weers, Schlaginstrumente; Alex Petratos.

                                                             

                                                            Eintritt 12 € (Vorverkauf 10 €)
                                                            wellenlinie_1

                                                              spectaculumjuni.jpg
                                                              • 111795Besucher:
                                                              • 2986pro Monat:
                                                              • 86pro Tag:
                                                              • 0Online: